Teil 1: Wirtschaft und Parawirtschaft

NYSE

Inhaltsübersicht über Teil 1

Ohne Verbindung zum sozialen Leben der Men­schen war die Tauschwirtschaft früherer Zeiten kaum denkbar. Im Laufe der Zeit wurde das konkrete Tauschobjekt durch das beliebigen Zwecken dienende Geld ersetzt. Im Vergleich zum Tauschobjekt ist Geld abstrakt. „Abstrakt" kommt von abstrahere (lateinisch), was „wegziehen" bedeutet. Die Verbindung zu den Lebensvorgängen blieb zunächst zwar weitgegehend erhalten. Erst durch das Ansammeln von Kapital und den Handel mit Boden entwickelten sich Vorgänge, welche wie Wirtschaft aussehen, aber weder kleiden noch ernähren noch anderswie dem Leben dienen. Die Kulmination dessen, was man als eine vom Leben weggezogene Wirtschaft beziehungsweise als Parawirtschaft bezeichnen kann, erleben wir in den heutigen Finanzkrisen.

Teil 1 will zum Verstehen solcher Vorgänge beitragen, indem hier Begriffe der Wirtschaft behandelt und ein Fundament für die weiteren Ausführungen gelegt werden. Zu den zentralen Begriffen gehören Markt und Marktmodell. Das Marktmodell spielt in den beiden folgenden Kapiteln eine wichtige Rolle.

Inhaltsverzeichnis

Auftakt: Wirtschaft – ein Beziehungsgeschehen 10

Entwicklung, Emanzipation und Verselbständigung der Wirtschaft 16

Fluchtwege aus der Konkurrenz 14
Erster Fluchtweg: Marketing und geistiges Eigentum 19 Zweiter Fluchtweg: Finanz- und Rohstofftransaktionen 20 Dritter Fluchtweg: Bodeneigentum 21 Vierter Fluchtweg: Ausbeutung von Wissen über menschliches Handeln 21 Fünfter Fluchtweg: Einkommenskartell 22

Knappheit, Überfluss, Beziehung 25
Erste Sphäre: Kampf um das Lebensnotwendige 26 Zweite Sphäre: Überfluss 26 Dritte Sphäre: Beziehung 28

Elemente der Wirtschaft 29
Voraussetzungen des Wirtschaftens: die Produktionsfaktoren 29 Boden 29 Arbeit 32 Ka­pital 33 Produktionsmittel und Gesellschaft 34 Das ökonomische Prinzip 36 Taylo­rismus und Human Relations-Bewegung 37 „Fordismus" 38 Unternehmertum 38 Risi­ko und Soli­darität 39 Geld 40

Volkswirtschaftliche Prozesse: Produktion, Austausch, Konsum 37
Produktion 43 Konsum 43 Arbeitsteilung und Tausch 43 Markt als Ort des Tausches 46
Das Marktmodell 48 1. Rationalität 49 1b Ausblenden persönlicher, zeitlicher, sachlicher oder räumlicher Präferenzen 50 2. Markttransparenz 51 3. Homogenität der Güter 52 4. Unendlich schnelle Reaktion 52 5. Rechtsrahmen und Marktform 53 Exkurs zum Thema Bedürfnisse 47